Fahrzeugaufträge:

Zuerst alle vorhandenen Steuergeräte einzeln mit NCS auslesen und die original Werte inkl. des Fahrzeugauftrags irgendwo separat abspeichern. Danach eine leere Datei FSW_PSW.MAN im Verzeichnis NCSEXPERT\WORK\ anlegen.

– FA aus CAS oder LMA auslesen
– F1 FG/ZCS/FA
– F2 FA eingeben
– Baureihe E60 eingeben
– Fahrgestellnummer bestätigen
– in der Merkmalliste entsprechenden Eintrag zum löschen markieren und auf der Tastatur DEL drücken oder oben einen FA hinzufügen
– jetzt sollte das gelöschte Merkmal nicht mehr in der Liste erscheinen bzw. das neue Merkmal ganz unten stehen
– Button OK drücken
– F6 Zurück
– F4 SG bearbeiten
– CAS auswählen
– F2 Job ändern
– FA_WRITE auswählen und OK
– F3 Job ausführen
– F1 SG/SGET ändern
– LMA auswählen
– F2 Job ändern
– FA_WRITE auswählen und OK
– F3 Job ausführen
– F1 SG/SGET ändern
– zum FA passendes Steuergerät auswählen
– F2 Job ändern
– SG_CODIEREN auswählen und OK
– F3 Job ausführen
eventuell die 4 letzten Schritte wiederholen, falls noch mehr Steuergeräte von der Änderung betroffen sind.

Wenn ihr euch unsicher seid, welche Steuergeräte von der Änderung betroffen sind, dann codiert einfach alle Steuergeräte.

Die genauen Fahrzeugaufträge mit Beschreibung können mit dem Windows-Editor in folgender Datei eingesehen werden:

NCSEXPERT\DATEN\E60\E60AT.000

Aktive Ergaenzungszeilen mit E müssen mit -, Kundendienst-Ergaenzungszeilen mit K müssen mit + und SA-Zeilen unter W müssen mit $ geschrieben werden.

also z.B.

-A090 für die 90AH AGM Batterie
+MUEB für die Codierung der LCI FL Scheinwerfer und Rückleuchten mit den BMW Kabeladaptern
$6FL für die USB Audio Schnittstelle

Zusätzliche Zeichen im FA:

Typschlüssel *
Zeitkriterium #

Folgende Merkmale sind im FA-Stream vorhanden, werden jedoch nicht überprüft:

Lackcode (Farbcode) %
Polstercode &
ZusBau |