Einträge von Admin MyCor-Media

BMW INPA DME – EWS (CAS) – Abgleich (Wenn das Fahrzeug nicht mehr startet…) / Manipulationsschutz

 

Manchmal passiert es bei einem Batteriewechsel oder wenn die Batterie mal leer geworden ist, dass der Schlüssel zwischen DME und EWS (bei neueren Fahrzeugen im CAS) nicht mehr vorhanden ist. Dies kann auch andere Ursachen haben: Diagnose-Versuch am Motorsteuergerät ohne laufenden Motor und somit aktivierten Manipulationsschutz.

Wenn es einmal so weit ist, kann das Problem mit INPA beseitigt werden:

  1. Diagnose-Interface am Laptop und Fahrzeug anschließen
  2. Zündung des Fahrzeugs aktivieren
  3. INPA starten
  4. Baureihe auswählen
  5. Motor
  6. Motorvariante auswählen
  7. Fehlerspeicher
  8. Fehlerspeicher lesen und löschen
  9. F10 (Zurück bis zur Hauptansicht von INPA)
Abhängig vom Fahrzeug befindet sich der Abgleich der Wegfahrsperre im Motorsteuergerät, in der Wegfahrsperre (EWS, CAS) oder in beidem.
 
Variante 1 (Ältere Fahrzeuge, vor Baujahr 2000):
 
  1. Baureihe auswählen
  2. Motor
  3. Motorvariante auswählen
  4. Ansteuern
  5. ISN lesen (merken)
  6. F10 (Zurück bis Hauptansicht von INPA)
  7. Baureihe auswählen
  8. Karosserie
  9. EWS
  10. Ansteuern
  11. ISN Schreiben (gemerkten Wert eingeben)
Variante 2 (Etwas neuere Fahrzeuge mit DME und EWS):
 
  1. Baureihe auswählen
  2. Motor
  3. Motorvariante auswählen
  4. Ansteuern
  5. DME<->EWS-Abgleich
  6. EWS Startwert zurücksetzen
  7. EWS Startwert synchronisieren
Variante 3 (Neuere Fahrzeuge mit CAS):
 
  1. Baureihe auswählen
  2. Motor
  3. Motorvariante auswählen
  4. Ansteuern
  5. CAS Abgleich
  6. Startwert zurücksetzen
  7. Startwert übertragen
 
Variante 4 (mit Tool32):
 
  1. INPA beenden
  2. Tool32 als Administrator starten
  3. Datei
  4. SGBD, Gruppendatei laden
  5. CAS.prg
  6. Job „dme_startwert_abgleich“ doppelklicken
 
 
Teilweise ist anschließend noch das Löschen des Fehlerspeichers in EWS/CAS und im Motorsteuergerät möglich.
Anschließend sollte das Fahrzeug wieder starten.

Adaptives Kurvenlicht für BMW E90 neu codieren

Sie haben ein neues Steuergerät LSMC oder RSMC getauscht? 

Folgendes müssen Sie tun:

  1. NCS Expert öffnen
  2. Datei
  3. Profil laden
  4. Expertenmodus 2.0
  5. F1 – FG/ZCS/FA
  6. F3  – ZCS aus SG
  7. E89 auswählen
  8. SG auswählen → NFRM
  9. F6 – Zurück
  10. SG auswählen
  11. LSMC oder RSMC auswählen
  12. Es muss eine leere FSW_PSW.MAN codiert werden.
  13. SG bearbeiten
  14. SG codieren
  15. Job ausführen
Danach muss noch der Fehlerspeicher gelöscht werden. Sie können das mit INPA oder Rheingold ISTA D machen.

DPF (Diesel-Partikel-Filter) Regeneration (Frei brennen) bei BMW Fahrzeuge

Diesel Partikel Filter regeneration starten

Zur Regeneration des DPF wird Rheingold ISTA D oder INPA mit Tool32 benötigt.

Mit INPA & Tool32:
Folgendermaßen muss vorgegangen werden:
INPA->Baureihe->Motor-> Richtige Motorsteuergerätvariante auswählen -> Fehlerspeicher lesen
Im oberen Bereich wird angezeigt, welche Datei dazu geladen wird (z.B.: D62M57B0.PRG).
Tool32 als Administrator öffnen, selbe Datei laden (z.B.: D62M57B0.PRG).
Anschließend Job “abgleich_csf_prog” wählen

Als Argument muss “LEISTUNGSMANGEL” eingetragen werden.

Argumente:
1.) Ruecksetzen d. Oelverduennungszaehlers –> OELVERDUENNUNG
2.) Behebung d. CSF-Leistungsmangels –> LEISTUNGSMANGEL
3.) SG und EEPROM defekt (neues SG) –> SGDEFEKT
4.) Oelwechsel –> OELWECHSEL
5.) Tausch des Partikelfilters –> FILTERTAUSCH
6.) Tausch des Drucksensors –> DRUCKSENSOR

Zum Ausführen Button an der oberen Leiste benutzen (“1->”).

 

Mit Rheingold ISTA D:
1. Vorgänge → Fahrzeugdaten auslesen → Vollständige Identifikation 
2. Fahrzeugbehandlung
3. Servicefunktionen
4. Antrieb 
5. Diesel Elektronik
6. Dieselpartikelfilter
7. ART: ABL → Dieselpartikelfilter: Regeneration anfordern